Looking for something?

DIE AUTOREN

Karen Thiel
Seit mehr als 20 Jahren bin ich als selbständige Pharma-Expertin für die Bereiche Medical-Marketing und Patient Support tätig. Ich betreue Biopharma, RX, OTC/OTX, Supplements und apothekenexklusive Kosmetik-Marken als Managerin oder Consultant. Ein besonderes Spezialgebiet von mir ist der Aufbau von Patienten-Support-Programmen. Auch Online/Social-Media-Aktivitäten im Healthcare-Bereich zählen zu meinen Kernkompetenzen. Meine Firma heißt KT Projekt. Mein Angebot sowie eine Referenz- und Projektliste finden Sie unter www.ktprojekt.de.

Dr. Martina Hänsel
In der Pharmabranche arbeite ich seit mehr als 20 Jahren und bin seit über acht Jahren freiberufliche Beraterin mit Schwerpunkt auf medizinisch-wissenschaftliche Beratung, Kommunikation und Interim Management. Außerdem absolviere ich einen Master-Studiengang Regulatory Affairs.

Buchempfehlung: Mai Thi Nguyen-Kim „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“

Wer sich für Wissenschaft interessiert, Fake-News ablehnt und gerne Denksportaufgaben löst, der sollte das Buch „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ der Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim nicht nur im Bücherschrank stehen, sondern auch gelesen haben.

Viele Stammtischthemen werden angepackt. So diskutiert sie beispielsweise, ob Videospiele zu mehr Gewalt führen, die Drogenpolitik logisch ist, ob es wirklich einen „Gender Pay Gap“ gibt und ob dumm dumm bleibt, oder Intelligenz doch nicht erblich ist. Alles interessante Themen, die wissenschaftlich beleuchtet werden und schlussendlich oft eine ganz andere Perspektive eröffnen, die mit dem eigenen Weltbild oder den eigenen Vorurteilen nicht übereinstimmt. Bei jedem Kapitel, das nicht in die eigene Know-How-Kiste fällt, muss der Leser ein „ach so“, „hmm, noch nie so gesehen“ oder schlicht ein „wieder was gelernt“ von sich geben.

In unserer kurzen Rezension konzentrieren wir uns auf die beiden Kapitel, die unseren Blog betreffen: Kapitel 4 „Big Pharma vs. Alternative Medizin“ und Kapitel 5 „Wie sicher sind Impfungen?“.

Kapitel 5 – Wie sicher sind Impfungen? Getrübte Risikofreude, S. 169 ff

Starten wir mit dem Thema Impfungen, da es so mega aktuell ist. Es läuft die Covid-19-Impfkampagne und bald wird die Nachfrage gestillt sein und übrig bleiben die Impfgegner, Querdenker und Verschwörungsgläubigen, die sich nicht impfen lassen werden und den Impferfolg insgesamt gefährden. Die Zweifler, die man noch überzeugen kann, sollten das Kapitel 5 von Nguyen-Kim lesen.

Die Autorin erklärt in dem Kapitel nicht nur die Begriffe Immunantwort, Herdenimmunität und das Präventionsparadoxon, sondern zeigt auch, wie die Studien und Zulassungen für Impfstoffe funktionieren.

Interessant: Sie selbst wird von den Verschwörungsgläubigen als Teil einer Impfmafia bezeichnet. Wer kommt auf sowas? Wer den Verschwörern mit wissenschaftlichen Argumenten widerspricht gehört also direkt zur Impfmafia. (Die Bloggerin somit auch.) Nicht lustig: Die Leute, die diese Verschwörungsgeschichten glauben, sind gefährlich und Wissenschaftler brauchen, wie Politiker, teilweise schon heute Security bei öffentlichen Auftritten.

Vom Impfen allgemein kommt Nguyen-Kim auf das aktuelle Thema der Impfungen gegen Covid-19. Sie erklärt warum der Impfstoff so mega schnell auf dem Markt war und trotzdem genauso sicher wie Impfstoffe mit einer längeren Vorlaufzeit sind. Die Leistung von BionTech und Co. werden viel zu wenig gewürdigt. Meckern baut wahrscheinlich den eigenen Stress besser ab.

Wir haben in verschiedenen Blogbeiträgen das Thema Impfen beleuchtet, deshalb nur noch ein Zitat zum Abschluss des Kapitels:

„Bei einem Unfall kann man sich durch den Sicherheitsgurt verletzten, wenn man Pech hat, kann man sich sogar das Schlüsselbein brechen. Doch sich deswegen lieber abzuschnallen, ist statistisch betrachtet nichts anderes, als auf eine Impfung zu verzichten. … Es gibt keinen rationalen Grund, die Krankheit einer Impfung vorzuziehen.“


Kapitel 4 – Big Pharma vs. Alternative Medizin: Ein ungesunder Doppelstandard, S. 114 ff

Das Besondere an dem Kapitel ist, dass Nguyen-Kim sich zu Beginn sehr ausführlich mit klinischen Studien, den Gesetzen, den Behörden und der Zulassung von Arzneimitteln auseinander setzt. Vermutlich haben sogar die meisten Ärzte davon keine Ahnung, da es sehr fachspezifisch Pharma ist. Selten hat die Bloggerin die Zusammenhänge so gut erklärt gefunden. Eigentlich müsste das Kapitel Pflichtlektüre in den Schulen sein, damit die harte Arbeit bis zum fertigen zugelassenen Arzneimittel (oder Impfstoff) allgemeiner bekannt wird und sich dadurch auch das Image der Branche verbessert.

Nachdem die schulmedizinische Arzneimittelentwicklung und Zulassung ausführlich und gut erklärt wurde, müsste jeder Homöopathie-Anhänger „erleuchtet“ werden und sich davon abwenden. Nguyen-Kim zeigt auf warum: Homöopathika durchlaufen keinen Zulassungsprozess und müssen keinen Wirknachweis erbringen.

„Obwohl es die homöopathische Lehre seit rund 200 Jahren gibt, existiert bis heute kein überzeugender Nachweis, dass Homöopathika über einen Placeboeffekt hinaus wirken.“

Und natürlich wird in dem Kapitel 4 der Placebo- und Noceboeffekt erklärt. Neben dem Kapitel Impfen ist dieses Kapitel ein absolutes Muss, also lesen Sie das Buch selbst.


Locker flockig, aber nicht trivial

Nguyen-Kim schreibt ihr Buch in einer lockeren mit umgangssprachlichen Worten gespickten Sprache, das zwar verständlich formuliert, aber alles andere als einfach ist. Sie fordert den Leser mitzudenken, aufzupassen, manches zweimal zu lesen und trotzdem ist es keine Minute langweilig. Nach der Lektüre weiß jeder Leser mehr als vorher. Versprochen!


Passende Links zu unsere Blogbeiträgen:

Fake-News zu Covid-19-Impfungen – Wir klären auf!

Patentschutz muss bleiben!

Sensationsjournalismus und die Folgen

Klasseneffekt der Nebenwirkungen bei Covid-19-Verktorimpfstoffen?

Geldverdienen im Gesundheitswesen

Facebook, Impfen und Weltanschauungen

Impfstoffe und Langzeitdaten – ein Blogbeitrag von Verdareno

Pharma: Der ewige Buhmann?

Das Placebo Homöopathie – der Mentor zählt

Verschwörungsgerüchte verankern sich besser als Fakten

Der Weg zu Impfstoffen

Kann man sich bedenkenlos gegen Covid-19 impfen lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.