Looking for something?

DIE AUTOREN

Karen Thiel
Seit 20 Jahren bin ich als selbständige Pharma-Expertin für die Bereiche Medical-Marketing und Patient Support tätig. Ich betreue Biopharma, RX, OTC/OTX, NEM/EBD, Medizinprodukte und apothekenexklusive Kosmetik-Marken als Managerin oder Consultant. Ein besonderes Spezialgebiet von mir ist der Aufbau von Patienten-Support-Programmen. Auch Online/Social-Media-Aktivitäten im Healthcare-Bereich zählen zu meinen Kernkompetenzen. Meine Firma heißt KT Projekt. Mein Angebot sowie eine Referenz- und Projektliste finden Sie unter www.ktprojekt.de.

Dr. Martina Hänsel
In der Pharmabranche arbeite ich seit mehr als 20 Jahren und bin seit über acht Jahren freiberufliche Beraterin mit Schwerpunkt auf medizinisch-wissenschaftliche Beratung, Kommunikation und Interim Management. Außerdem absolviere ich einen Master-Studiengang Regulatory Affairs.

Wie Impfstoffe gegen Covid-19 erprobt werden

Weil es so wichtig ist, möchten wir noch einmal das Thema Impfen in den Fokus stellen. Im letzten Blogbeitrag wurde ausführlich das Impfen gegen Covid-19 und mögliche Nebenwirkungen thematisiert.

In Ergänzung dazu möchten wir heute den sehr guten und ausführlichen Beitrag vom vfa mit dem Titel „Wie Impfstoffe gegen Covid-19 erprobt werden“ empfehlen. Die Grafik aus dem Artikel zeigen wir im Folgenden:

Abbildung: vfa

Der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer

Studienergebnisse zu dem mRNA-Impfstoff von BioNTech und Pfizer sind im folgenden Artikel aufbereitet : https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/corona-impfstoff-biontech-pfizer-bnt162b2?fbclid=IwAR1H5Q0-RV6NEPyByuZalVy4-PfvHG1g3zcZhCaGbshdiYbXXSYEg325rIU

Unwissenheit schürt Ängste

Ängste, dass die neuen, mRNA-Impfstoffe das menschliche Erbgut beeinflussen, sind unbegründet. Das menschliche Erbgut ist DNA und befindet sich im Zellkern der einzelnen Zelle. Die mRNA und alle Vorgänge rund um die Immunisierung spielen sich außerhalb des Zellkerns ab. Gut erklärt wird das im YouTube-Video von M. E. G. A. (Make Europa Gscheit Again).

Wir haben in Deutschland eine wissenschafts- und technikfeindliche Grundhaltung, die die Medien befeuerten. Vince Ebert sagt dazu folgendes:

Große Bevölkerungsschichten haben eine eindeutig wissenschaftsfeindliche Grundhaltung. So wird seit Jahrzehnten die Biotechnologieforschung verzögert, verhindert und sogar öffentlich diffamiert. Pharmariesen verkörpern das Böse, Gentechnik gilt als Hochrisikotechnologie, und Stammzellenforschung wird pauschal als unethisch bezeichnet.

Die Medien sind sicherlich nicht ganz unschuldig an der Feindlichkeit, wie wir schon mehrfach im Blog dargestellt haben. Man kann sich durchaus fragen, warum in den Schulen die Naturwissenschaften eine so untergeordnete Rolle zu spielen scheinen und warum völlige Unkenntnis über biologische Zusammenhänge herrscht, gerade beim Thema Impfen.

Was DNA und mRNA und was ihre Aufgaben sind, ist Stoff der 9. oder 10. Klasse, zumindest war es bei der Autorin so. Klar, jeder vergisst mal was, aber der Schulunterrricht versetzte einen doch in die Lage, etwas zu recherchieren und nachzulesen. Einfacher als heute mit Wikipedia geht es nun wirklich nicht mehr. Es ist kein Lexikon im Bücherschrank mehr notwendig, nur ein Smartphone in der Hand.

Impfen gegen Covid-19 – weitere Infos

Eine Übersicht über die verschiedenen Impfstoffarten, die in der Entwicklung sind, liefert die Gelbe Liste: https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/unterschiede-corona-impfstoffe?fbclid=IwAR3kIORujBrxVWmXEFkptC2zrW0zHmwN-kA45lcOx2zJW5c3y7rCny5ZG6M

Wie die Wirksamkeit zu bewerten ist zeigt ein Artikel des Ärzteblattes: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118956/Coronaimpfstoff-Was-bedeutet-90-Prozent-wirksam?utm_source=dlvr.it&utm_medium=facebook

Zu dem Thema Zeitfaktor und Impfstoffentwicklung gegen SARS-CoV-2 nimmt pharma-fakten.de Stellung: https://www.pharma-fakten.de/news/details/1019-impfstoffentwicklung-gegen-sars-cov-2-zu-schnell/

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.