Looking for something?

DIE AUTOREN

Karen Thiel
Seit mehr als 20 Jahren bin ich als selbständige Pharma-Expertin für die Bereiche Medical-Marketing und Patient Support tätig. Ich betreue Biopharma, RX, OTC/OTX, Supplements und apothekenexklusive Kosmetik-Marken als Managerin oder Consultant. Ein besonderes Spezialgebiet von mir ist der Aufbau von Patienten-Support-Programmen. Auch Online/Social-Media-Aktivitäten im Healthcare-Bereich zählen zu meinen Kernkompetenzen. Meine Firma heißt KT Projekt. Mein Angebot sowie eine Referenz- und Projektliste finden Sie unter www.ktprojekt.de.

Dr. Martina Hänsel
In der Pharmabranche arbeite ich seit mehr als 20 Jahren und bin seit über acht Jahren freiberufliche Beraterin mit Schwerpunkt auf medizinisch-wissenschaftliche Beratung, Kommunikation und Interim Management. Außerdem absolviere ich einen Master-Studiengang Regulatory Affairs.

LINKS ZU WICHTIGEN PHARMA-WEBSITES

March for Science

Leider Trend: Verschwörungstheoretiker, Wissenschaftskritiker und Religionsfanatiker verleugnen wissenschaftliche Theorien und Tatsachen. Fake News statt Fakten. Sie vergesellschaften sich gerne mit rechtem Gedankengut.

Mißtrauen gegenüber der Wissenschaft

Momentan scheint es so, ob die Wissenschaft im Abseits steht. Schulmedizin, Klimaveränderung, Evolution – alles wird in Frage gestellt. Natürlich gibt es immer neue Erkenntnisse, was wir heute wissen, muss morgen nicht mehr stimmen. Aber damit wird nicht die Forschung in Frage gestellt, sondern es zeigt die dynamische Bewegung der Wissenschaft, den Fortschritt, das Nicht-Stehenbleiben, die Neugier, den Wissensdurst. Aber dies scheint für viele Menschen nicht nachvollziehbar zu sein. So entstehen krude Bewegungen, wie die „Germanische neue Medizin“ als Alternativmedizin, wie Kreationismus statt Evolutionstheorie, oder Verschwörungstheorien a la Mondlandung aus Hollywood.

Wissenschaftler laufen dagegen an

Die Bewegung „March for Science“, in Boston entstanden, möchte eine Lanze für die Wissenschaft brechen.

Wikipedia-Beitrag zum March of Science

Offizielle Website der Organisation March for Science

Und so findet weltweit am 22. April 2017 ein sog. „March for Science“ statt. Wir unterstützen ein Engagement für die Wissenschaft und hoffen, dass Vernunft, Realitätssinn und Wissensdurst wieder Oberhand gewinnt. Allerdings sollte diese Bewegung politische Neutralität bewahren und sich nicht politisch vereinnahmen lassen.

Auch unser letzter Artikel „Würde es wirken, wäre es Standardtherapie“ über Alternativmedizin passt sehr gut zu dem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.